Aufregendes Wochenende für Groß und Klein

Die Teilnehmer bei den Deutschen Kurzbahnmeisterschaften in Berlin Vom 19. bis 20.November 2016 war ein aufregendes Wochenende für viele Haie. Während die Großen in Berlin bei den Deutschen Meisterschaften kämpften, fischten sich die Jüngeren bei den Kreismeisterschaften in Lohhof die Medallien aus dem Wasser.

 

Neue Bestzeiten und Erfahrungen in Berlin

Nachdem die Deutschen Kurzbahnmeisterschaften fünf Jahre hintereinander in Wuppertal statt fanden, waren sie dieses Jahr vom 17.bis 20. November 2016 in Berlin.

Vom TSV Hohenbrunn-Riemerling qualifizierten sich fünf Aktive und reisten mit Trainer Pierre Martin in die Hauptstadt. Obwohl viele Topschwimmer aus Deutschland dieses Jahr auf die Deutschen Kurzbahnmeisterschaften verzichteten, war das Niveau sehr hoch und für die Riemerlinger Haie ging es darum neue persönliche Bestzeiten zu schwimmen.

Die einzige weibliche Schwimmerin war Lana Sokac (2001). Sie erschwamm zudem die einzige Finalteilnahme. Auf ihrer Paradestrecke 50 Meter Kraul sprintete sie in neuer persönlichen Bestzeit in 0.26,18 auf den 22. Platz. In der Juniorentwertung entsprach dies sogar dem 9. Platz. Außerdem schwamm sie über 50 Meter Schmetterling zu einer neuen Bestzeit. „Es hat mich gefreut, wieder in Berlin zu schwimmen und ich bin auf jeden Fall zufrieden mit meinen Leistungen, da es noch der Beginn der Saison ist. Ich hoffe, dass ich die 50 Kraul demnächst unter 26 Sekunden schwimme, das ist mein Ziel“, erzählt Lana Sokac.

Die meisten Starts hatte Magnus Schweiger. Er ging in Berlin über 200 und 400 Meter Kraul als auch 200 Meter Schmetterling an den Start. Nico Schmid qualifizierte sich über 400 Meter Lagen, Tobias Hollaus über 100 Meter Brust und Eric Florian Henschel über 50 Meter Schmetterling. Die 4 mal 50 Meter Lagenstaffel der Männer erreichte mit Nico Schmid, Tobias Hollaus, Eric Florian Henschel und Magnus Schweizer den 22. Platz.

 

42 Goldmedaillen bei Kreismeisterschaften lange Strecken

Parallel zu den Deutschen Kurzbahnmeisterschaften traten die Nachwuchshaie bei den Kreismeisterschaften lange Strecken in Lohhof an.

Dabei fischten sie 42 Goldmedaillen aus dem Becken und überzeugten mit vielen neuen Bestzeiten. Erfolgreichste Teilnehmerin war die 10- jährige Lena Meyer. Sie gewann fünf Goldmedaillen über die 200 Meter-Strecken Brust, Rücken, Kraul und Lagen sowie 400 Meter Kraul. Bei den Jungs war Gregor Bechold (2006) der erfolgreichster Teilnehmer. Er gewann die Strecken 200 Meter Rücken, Kraul und Lagen und obendrein 400 Meter Kraul und holte sich somit auf diesen Distanzen die Kreismeistertitel. Außerdem gewannen die Mädels Laura Greßer, Sina Wappenschmidt, Mara Sokac und Helena Sedlar die 4 mal 200 Meter Kraulstaffe und holten den Pokal wieder nach Riemerling.

Schon kommendes Wochenende steht der Mannschaftswettkampf DMS-J an, bei dem sich Trainer Pierre Martin viel erhofft.

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, 23. November 2016 21:04

Zum Seitenanfang