Jahresbericht 2016

Männchen im Bad zeigt die Entwicklung2016 konnten wir unsere erfolgreiche Arbeit im Leistungs- und Breitensport fortsetzen.

Positive Entwicklung der Mitgliederzahl

Von Januar bis Dezember 2016 konnten 300 neue Mitglieder gewonnen werden, so dass es am Jahresende 1.425 Riemerlinger Haie gab. Dieser Zuwachs von 27% bestätigt das Grundkonzept, für nahezu jede Personengruppe ein Angebot im Programm zu haben.

Zu dieser Entwicklung trug auch der Tag der offenen Tür  am 17. September bei, an dem sich einige für einen Kurs bei uns entschieden.

Erfolge im Leistungssport

Die Leistungsschwimmerinnen und -schwimmer nahmen 2016 an 53 Wettkämpfen in ganz Deutschland, Österreich, der Schweiz und sogar Texas teil.

Hier eine Auswahl der Höhepunkte:

Helen Scholtissek erreichte bei den Deutschen Meisterschaften, die von 5. bis 8. Mai in Berlin stattfanden, in der offenen Klasse auf der 50-m-Bahn bei 100 Freistil in 00:55,18 Minuten den 3. Platz.

Zu den Bayrischen Jahrgangsmeisterschaften in Würzburg reisten am Wochenende 22. bis 24. Juli 38 Schwimmerinnen und Schwimmer, die insgesamt 44 Medaillen holten. Damit waren dies die erfolgreichsten Bayrischen Meisterschaften in der Vereinsgeschichte der Riemerlinger Haie.

Am Wochenende 5. bis 6. November erreichten ein Team von 24 Haien bei den Bayrischen Kurzbahnmeisterschaften in Nürnberg im Medaillenspiegel den 3. Platz.

Zum Landesfinale des Deutschen Mannschaftswettkampfs im Schwimmen der Jugend (DMS-J) am 3. und 4. Dezember hatten sich sieben Mannschaften qualifiziert und holten sich drei Silber- und zwei Bronzemedaillen.
Eine Mannschaft, nämlich die C-Jugend männlich (2003/2004), erreichte sogar das Bundesfinale, das im Januar 2017 in Hannover stattfinden wird. Damit gehören sie zu den zwölf besten Mannschaften deutschlandweit.

Derzeit werden 20 Bayrische Altersklassenrekorde von Riemerlinger Haien gehalten. Den jüngsten fügte Gregor Bechold am 11. Dezember beim Internationalen Nikolausschwimmen in Kaufering hinzu. Er schwamm 200 Meter Schmetterling in 02:50,95 Minuten und erreichte damit den verdienten ersten Platz.

Trainer- und Jugendarbeit

Die kompetente Betreuung der 1.425 Vereinsmitglieder und der Erfolg auf zahlreichen kleinen und großen Wettkämpfen ist die Leistung eines motivierten Trainerteams. Um der gestiegenen Mitgliederzahl gerecht zu werden, wurde das Trainerteam um fünf auf derzeit 33 Trainerinnen und Trainer aufgestockt, die die Leistungs- und Breitensportschwimmgruppen sowie die Aqua- und Schwimmkurse betreuen.

Hierfür wurden fünf Jugendliche aus den Leistungssportgruppen mehrere Monate lang angeleitet und in Theorie und Praxis ausgebildet.

Darüber hinaus haben sich drei erfahrene Trainerinnen und Trainer beim Bayrischen Schwimmverband (BSV) weitergebildet und dabei die Vorstufe zur C-Lizenz bzw. die B-Lizenz erworben.

Schwimmkurse

Jede Schwimmerin und jeder Schwimmer beginnt mit einem Schwimmkurs. 2016 konnten 684 Kinder erfolgreich einen Schwimmkurs absolvieren.

Davon haben

217 Kinder das Pinguin-Abzeichen abgelegt,
245 Kinden bestanden die Seepferdchen-Prüfung und
222 Kinder bestanden mit dem Hai-Kurs die Aufnahme in das reguläre Schwimmtraining der Riemerlinger-Haie.

Neben den klassischen Schwimmkursen haben die Haie auch ortsansässigen Flüchtlingskindern Schwimmen beigebracht. Die Schwimmkurse für Flüchtlingskinder sind für die Kursteilnehmer kostenfrei. Sie werden auch 2017 weitergeführt, da die Haie einen Beitrag zur Integration der hier lebenden Flüchtlinge leisten wollen. Hierfür besteht enger Kontakt mit dem Helferkreis Asyl Ottobrunn/Hohenbrunn und Putzbrunn.

Außerdem bieten wir seit 14. April 2016 Donnerstag abends auch zwei Schwimmkurse für Erwachsene (Anfänger und Fortgeschrittene) an. Diese werden von den Kursteilnehmern dankbar angenommen.

Schwimmen für behinderte Kinder, Jugendliche und Erwachsene

Nichtschwimmer und fortgeschrittene Schwimmerinnen und Schwimmer mit körperlichen oder geistigen Einschränkungen im Alter von 6 bis 17 Jahren nutzten regelmäßig das Angebot, im Rahmen ihrer Möglichkeiten schwimmen zu lernen.

Auch eine feste Gruppe von acht Erwachsenen mit Beeinträchtigungen schwimmt regelmäßig mit großer Begeisterung.

Bei den jährlich stattfindenden Vereinsmeisterschaften starten sie in der Liga der „Ozontiger“.

Sonntagsschwimmen

2392 Badegäste nutzen 2016 das Angebot des Sonntagsschwimmens, das an 26 Terminen stattfinden konnte. Das ist eine Steigerung um 314 Personen, bzw. um 15 Prozent gegenüber dem Vorjahr und zeigt, dass sich das Sonntagsschwimmen mittlerweile als festes Freizeitangebot vor Ort etabliert hat.

Seit Ende November können auch Geschenkgutscheine für das Sonntagsschwimmen erworben werden. Davon wurden in der Vorweihnachtszeit bereits 60 Stück verkauft.

Obwohl mit den günstigen Preisen des Sonntagsschwimmens besonders Familien angesprochen werden sollen, zeigte sich, dass überwiegend Erwachsene und Senioren das Angebot in Anspruch nehmen. Sie nutzen die Atmosphäre des Riemerlinger Hallenbades gerne, um auf ein bis zwei eigens abgetrennten Bahnen im 25m-Becken ungestört ihre Bahnen zu ziehen.

Familien können zu moderaten Preisen schwimmen und Kinder das im Schwimmkurs Erlernte in Ruhe einüben und festigen. Im warmen Bewegungsbecken steht Übungsmaterial wie Schwimmbretter oder Poolnudeln zur Verfügung, das die Kinder spielerisch zum Schwimmen animiert.

Jugendliche nutzen die Gelegenheit, beim Sonntagsschwimmen für eine gute Sportnote in der Schule zu trainieren. Die Aufsichtspersonen im Bad – allesamt erfahrenen Trainer der Riemerlinger Haie – stehen dabei gerne für Tipps zur Verfügung.

Während der Schulferien kann weiter kein Sonntagschwimmen angeboten werden, da die Gemeindeverwaltung während der Ferien regelmäßig Grundreinigungs- und Reparaturarbeiten durchführt.

Aquakurse

Im Rahmen der Aquakurse kann jedermann etwas für seine Gesundheit tun. Die abends stattfindenden sechs verschiedenen Aqua-Angebote die an zehn Terminen stattfinden, richten sich differenziert an Personen mit und ohne gesundheitliche Einschränkungen, so dass jeder die Möglichkeit hat, einen passenden Kurs zu finden. Für Senioren werden eigene Kurse angeboten.

Für die Teilnahme an einem Aquakurs ist keine Vereinsmitgliedschaft erforderlich. Die unverbindliche Möglichkeit, mittels 10er-Karte einen Kurs zu besuchen, wurde gerne und regelmäßig angenommen.

Abteilungsleitung

Der Abteilungsleiter Jens Siebrecht musste im März aus beruflichen Gründen sein Amt niederlegen. Die Schwimmabteilung wird seither kommisarisch mit großem Engagement und unermüdlichem Einsatz von Annegret Upmann geführt.

Schwimmbad

Seit Beginn des neuen Schuljahres können unsere Schwimmerinnen und Schwimmer auf einer neuen Generation von Startblöcken ihren Startsprung trainieren. Die Neubeschaffung der Startblöcke war durch großzügige Spenden von Eltern an den Förderverein möglich. Die Investition in diese Startblöcke war auch eine Investition in die Zukunft, denn die Startblöcke können in das geplante neue Schwimmbad umgezogen werden.

Wie die Süddeutsche Zeitung am 22. Dezember berichtete, gab es am Mittwoch, den 21. Dezember in einem Schaltschrank der Schwimmbadtechnik im Keller des Bads einen Schmorbrand. Dieser konnte durch die Schwimmmeisterin schnell gelöscht werden, allerdings ist das Bad seither geschlossen. Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Artikel steht die Dauer der Schließung noch nicht fest.

Angesichts der sehr positiven Entwicklung der Schwimmabteilung im vergangenen Jahr hofft die Abteilungsleitung, dass die Unterbrechung nur von kurzer Dauer sein wird. Auf die Fertigstellung des Badneubaus freuen wir uns schon sehr.

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, 10. Januar 2017 21:54

Zum Seitenanfang