Nachwuchshaie erschwimmen 33 Goldmedaillen

Siegerehrung beim Nachwuchsschwimmfest 2017 mit Alexa WenkBeim 22. Internationalem Nachwuchsschwimmfest am 18. und 19. März in München sind 23 Nachwuchshaie um Medaillen mit geschwommen. Von einem langen Wettkampfwochenende mit guten Leistungen, viel Spaß und einer Autogrammstunde mit der deutschen Spitzenschwimmerin Alexandra Wenk bringen die jungen Schwimmer 33 Goldmedaillen mit nach Riemerling.

Der erfolgreichste Teilnehmer beim Nachwuchsschwimmfest war Christoph Höllriegel (2007). Der 10-jährige gewann neun Goldmedaillen und siegte bei allen seinen Starts. Er war über 50, 100 und 200 Meter Rücken, 100 und 200 Meter Kraul, 50 Meter Schmetterling, 50 Meter Brust und 200 Meter Lagen nicht zu schlagen. Außerdem konnte er am Ende des Wettkampfes noch das 100 Meter Lagenfinale für sich entscheiden. Seine Trainingspartnerin Jette Lenz (2006) brachte drei Siege nach Hause. Sie schwamm über 200 Meter Kraul und Brust und über 100 Meter Schmetterling auf das oberste Podest.

Dass der Jahrgang 2006 ein starker Jahrgang beim TSV Hohenbrunn-Riemerling ist, zeigten ihre Teamkolleginnen Lena Meyer, Sophia Horstmann und Ayla Hatil. Lena gewann 50 Meter Kraul, Sophia siegte über 200 Meter Rücken und Ayla war die Schnellste über 100 Meter Brust. Auch im abschließenden Lagenfinale waren drei von sechs Schwimmerinnen von den Riemerlinger Haien. Dabei verpasste Jette Lenz mit einer neuen Bestzeit nur knapp den Sieg und wurde Zweite. Sophia Horstmann schwamm auf den fünften Platz und Lena Meyer auf den sechsten.

Weitere Schwimmer, die sich für das 100 Meter Lagenfinale qualifiziert haben, waren Felix Meyer (2007- 2. Platz), Sebastian Ruff (2006 - 3.Platz), Annika Veh (2005 - 4.Platz), Marco Wettermann (2005 - 2.Platz), Philipp Greßer (2005 - 2. Platz) und Jessica Völkl (2003 - 2.Platz).

Die Nachwuchsarbeit bei den Riemerlinger Haien läuft gut und das bewiesen sie bei der 6 x 50 Meter Freistil mixed Staffel. Sie gewannen mit über 3 Sekunden Vorsprung auf den zweiten Platz in der Besetzung Gregor Bechold, Annika Veh, Dominik Veh, Lena Meyer, Marco Wettermann und Jette Lenz.

Ein Highlight am Wettkampf war für die jungen Schwimmer der Besuch und die Autogrammstunde von Alexandra Wenk. Die mehrfache deutsche Meisterin und Olympiateilnehmerin schaute beim Wettkampf in München vorbei, machte Fotos mit den Nachwuchsschwimmern und schrieb viele Autogramme.

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, 21. März 2017 20:20

Zum Seitenanfang