Triathleten starten in Karlsfeld

Triathleten vor dem Start in Karlsfeld. Von links nach rechts: Jörg, Thomas, Michael, Karsten, Maik, Sabine, Wilfried, Alexandra, Michael

Am 16. Juli 2017, wie immer bei herrlichem "Karlsfeldwetter", starteten neun Triathleten des TSV über die Olympische Distanz von 1,5 km Schwimmen, 46 km Rad und 10 km Laufen!

Dabei begann der Tag nicht optimal: Ein lauter Knall in der Wechselzone lies auch die letzten Teilnehmer des Triathlons erwachen...

Leider explodierte der Schlauch von Maiks Hinterrad. Bereits jetzt zeigte sich, wie wichtig es ist, mit einem Team dabei zu sein. Gemeinsam wurde der Schlauch in wenigen Minuten gewechselt und alle konnten stressfrei an den Start gehen.

Das Schwimmen im 19 Grad warmen Wasser wurde in verschiedenen Startgruppen (Wellen) durchgeführt. Die ca. 900 Starter brachten das Wasser auch schnell zum Kochen. Glücklich waren die meisten Teilnehmer dennoch darüber, dass die Neopren-Anzüge erlaubt waren, schließlich bieten diese einen wunderbaren Auftrieb, vor allem jenen, die nicht aus dem Schwimmlager kommen.

Die Radstrecke fand wie immer auf der für den Autoverkehr voll gesperrten B471 statt. Auf der recht flachen und kurvenarmen Strecke machte es besonders Spaß, Gas zu geben. Dabei kann man schon mal Durchschnittsgeschwindigkeiten bis zu 40 km/h erreichen. 

Bis zum Lauf macht das alles auch sehr viel Spaß. Diese "Lieblingsdisziplin" kommt zum Schluss. Auf einer Wendepunktstrecke, die zweimal zu durchlaufen ist, begegnet man sich häufiger auf den abschließenden 10 Kilometern. Meistens hat man aber kaum noch einen Blick für die anderen, denn man ist mit sich selbst beschäftigt und die Gedanken sind schon lange beim reichhaltigen Kuchen-Buffet im Zielbereich.

Ist dieses endlich erreicht, gibt es nur strahlende Gesichter! Und wie war es bei den Startern des TSV? Alle gesund und glücklich im Ziel und mit einer klaren Ansage: "Nächstes Jahr zum Jubiläum sind wir wieder dabei!"

Zuletzt aktualisiert am Montag, 24. Juli 2017 13:32

Zum Seitenanfang