Tobias Hollaus wird zweifacher Polizeieuropameister

Tobias Hollaus bei der Siegerehrung der Polizeieuropameisterschaften in Hannover

Normalerweise ist der Brustschwimmer Tobias Hollaus für seinen Verein TSV Hohenbrunn- Riemerling am Start, doch bei den Polizeieuropameisterschaften vom 29. bis 31. August 2017 in Hannover startete er für Deutschland und trat gegen andere Polizisten aus ganz Europa an- und dies mit Erfolg: Tobias Hollaus gewann Doppelgold beim Rettungsmehrkampf.

Im Oktober 2016 fanden die deutschen Polizeimeisterschaften statt. Mit seinen Leistungen hatte sich Tobias Hollaus für den Qualifikationswettkampf im vergangenen März in Freiburg empfohlen und wurde eingeladen. Dort konnte er sich als zweitbester für den Rettungsmehrkampf bei der Polizei Europameisterschaft empfehlen.

Bei den Polizeieuropameisterschaften war er nicht zu schlagen. Er gewann den Rettungsmehrkampf, die Köningsdiszplin der Polizeimeisterschaften. Der Rettungsmehrkampf besteht aus drei Teildisziplinen. Die erste Strecke ist das 50 Meter Kleidungsschwimmen. Dann folgt 25 Meter Tauchen und im direkten Anschluss 25 Meter Brustschwimmen. Die letzte Disziplin ist 50 Meter Schwimmen mit Retten einer Puppe. Diese 50 Meter setzen sich zusammen aus 25 Meter anschwimmen, abtauchen und Puppe, die am Boden liegt, aufnehmen und dann die Puppe mit Brustbeinen in Rückenlage 25 Meter zurück schleppen. Nach den drei Disziplinen hatte Tobias Hollaus eine Gesamtzeit von 1: 36,12, womit er um eine Zehntel schneller war als der Zweitplatzierte.

Seine zweite Goldmedaille erschwamm er mit der deutschen Staffel. Das Trio Tobias Hollaus, Adrian Flügel und Dominik Kopyto deklassierten die Konkurrenz und gewannen mit deutlichem Abstand vor den Österreichern und den Franzosen. Die Mannschaftswertung setzt sich aus der Staffelzeit zusammen, sowie den drei Gesamtzeiten aus dem Einzel.

Die Polizeieuropameisterschaften im eigenen Land waren auf jeden Fall ein toller Erfolg für den Schwimmer Tobias Hollaus.

Zuletzt aktualisiert am Samstag, 23. September 2017 15:46

Zum Seitenanfang