Ein glückliches Team! v.l.n.r: Trainer Pierre, Charlotte, Robin, Gregor, Elias, Trainer Jens

Innerhalb von nur 60 Minuten konnten die Haie fünf (!) neue Altersklassenrekorde aufstellen!

Der 12jährige Gregor Bechold holte sich drei Deutsche Altersklassenrekorde in 100 Meter Schmetterling, 50 Meter Schmetterling und 50 Meter Rücken.
Bayrische Altersklassenrekorde holten sich Charlotte Nielsson (2008) in 50 Meter Rücken und Elias Pic (2005) in 50 Meter Schmetterling.

Das ganze Haie-Team war angetreten, um die Rekordjäger mit Trommel und Tröte anzufeuern. Die Atmosphäre im Bad bereitete Gänsehautfeeling.

NEU:  Video zum Rekordmontag

Gregor Bechold schreibt Vereinsgeschichte

Der 12-jährige ist der erste Schwimmer der Haie, der einen deutschen Altersklassenrekord aufstellen konnte. Und zwar nicht nur einen, sondern er schwamm gleich zu vier neuen Deutschen Altersklassenrekorden!

Den ersten Rekord schwamm der Schmetterlingsspezialist beim Röthelheimcup in Erlangen auf der Langbahn am 9. Dezember 2019. Dort unterbot er den alten deutschen Altersklassenrekord um über eine Sekunde und verbesserte ihn auf 1:01,54. Und bei diesem Einem sollte es nicht bleiben.

Rekordversuch im Hallenbad

Die Riemerlinger Haie, um die beiden Cheftrainer Pierre Martin und Jens Lunemann, organisierten einen internen Wettkampf am 10. Dezember 2018 im Hallenbad Riemerling auf der 25 Meter Bahn. Pierre Martin kündigte an: „Wir versuchen zum ersten Mal im Alleingang gegen die Uhr ein paar Rekorde zu schwimmen“. Vier Schwimmerinnen und Schwimmer, Gregor Bechold (2006), Elias Pic (2005), Charlotte Nilsson (2008) und Robin Firbach(2004), die in der Vergangenheit schon Rekorde geschwommen sind, versuchten den Kampf gegen die Uhr zu gewinnen.

Gregor Bechold gewann den Kampf. Er holte sich gleich drei neue deutsche Altersklassenrekorde. Über 50 Meter Schmetterling schwamm er in 27,46 zu einem neuen Rekord, über 50 Meter Rücken verbesserte er den Rekord um knapp eine Zehntel auf 29,09 und 100 Meter Schmetterling schwamm er zum ersten Mal unter der Minuten-Marke in 59,99.

Auf den Satz: „Du bist doch verrückt“, antwortete „Bechi“, so wird er im Verein genannt, ganz lässig mit dem Wort „Ja“. Auch seine Mutter war sprachlos: „Wir sind jetzt platt. Er ist einfach nicht zu stoppen“.

Pierre Martin über das Nachwuchstalent: „Wir sind alle sehr stolz auf ihn. Er ist nicht nur ein talentierter Schwimmer, davon gibt es genügend, sondern er trainiert auch immer sehr fleißig. Es ist mir eine Ehre, ihn als Schwimmer im Verein zu haben.“

Elias Pic und Charlotte Nilsson mit neuem Rekord

Gregor Bechold war nicht der einzige Hai, der Grund zum Jubeln hatte. Einen neuen bayerischen Altersklassenrekord stellte Elias Pic auf. Der 13-jährige schwamm über 50 Meter Schmetterling eine Zeit von 28,50. Über 100 Meter Schmetterling verpasste er den bayerischen Altersklassenrekord hingegen knapp.

Rückenschwimmerin Charlotte Nilsson schwamm zu einem neuen Bayerischen Altersklassenrekord über 50 Meter Rücken in 34,67. Erst vor Kurzem stellte sie den bayerischen Altersklassenrekord über 100 Meter Rücken (davor gehalten von Alexandra Wenk) ein. Jetzt schaffte sie dies auch über die Sprintdistanz.

Robin Firbach versuchte den Rekord über 200 Meter Freistil zu knacken, wusste aber, dass er dafür eine Hammerzeit schwimmen muss. In 2:00,56 verfehlte er die Zeit, schwamm aber eine neue deutliche persönliche Bestzeit.

Innerhalb von nicht mal 60 Minuten stellten die Haie fünf neue Rekorde auf. Die ganze Halle tobte, alle fieberten mit und unterstützen die Sportler. Die Schiedsrichter der Veranstaltung waren Hannes Kiessling, Michael Kiessling, Heinz Fath und Katharina Schweiger. „Dass ein Verein sowas auf die Beine stellt, ist schon etwas Besonderes“, erzählte Pierre Martin.

Die Trainer und der ganze Verein sind stolz auf die Schwimmer und sind gespannt, welche Rekorde in nächsten Zeit noch fallen werden.


Zur Bildergalerie
Der Rekordmontag auf Instagram

 

Zum Seitenanfang