Gruppenbild Sparkassen Vereinsmeisterschaften

Die Sparkassen-Vereinsmeisterschaften fanden am 18. Mai 2019 im Hallenbad in Riemerling statt und sie waren auch dieses Jahr wieder ein voller Erfolg. Vereinsmitglieder aus allen Gruppen konnten bei dem internen Wettkampf teilnehmen, sich mit anderen Schwimmern messen, Wettkampfluft schnuppern und Erfahrungen sammeln. Bei den Vereinsmeisterschaften kommt es nicht darauf an, wie oft die Schwimmer in der Woche trainieren, sondern der Spaß steht im Vordergrund. Egal ob man im Breitensport schwimmt oder in einer der Leistungsgruppen aktiv ist, egal ob man gerade erst mit dem Schwimmen angefangen hat oder schon länger dabei ist, bei den Vereinsmeisterschaften kann jeder teilnehmen. 

Insgesamt sind 184 Schwimmer an den Start gegangen und haben zusammen über 600 Starts absolviert. Die jüngeren Jahrgänge (2010 und jünger) starteten am Vormittag beim Pinguincup, die älteren Jahrgänge (ab 2009) schwammen am Nachmittag bei der Pokalwertung um die Wette. 

Abteilungsleiter Steffen Lenz zeigte sich nach den Sparkassen-Vereinsmeisterschaften zufrieden und sagte: „Ich freue mich sehr, dass unsere Vereinsmeisterschaften ein voller Erfolg waren und dass wir In der Lage sind, Spitzenleistung und das Miteinander praktizieren zu können. Ich danke allen Aktiven, Trainern, Eltern und unseren Sponsoren, vor allem der Kreissparkasse, die zu diesem Erfolg beigetragen haben.“ Auch Trainer Pierre Martin lobte nach dem Wettkampf das Engagement der Helfer und des gesamten Trainerteams.

Ozontiger starten bei den Vereinsmeisterschaften 

Bei den Riemerlinger Haien können auch Kinder und Erwachsene mit Behinderung schwimmen. Die Ozontiger werden von Dagmar Leiter trainiert und auch für sie sind die Vereinsmeisterschaften immer etwas ganz Besonderes. Die Ozontiger starteten über diverse Strecken, gewannen mehrere Medaillen und strahlten bei der Siegerehrung um die Wette. 

Ozontiger

Familie Lehmann gewinnt Familienstaffel 

Ein Höhepunkt der Vereinsmeisterschaften ist jedes Mal die Familienstaffel. Drei Familienmitglieder müssen jeweils 50 Meter schwimmen, dabei muss mindestens eine Schwimmerin weiblich sein. Durchsetzten konnte sich Familie Lehmann vor Familie Luber und Familie Alcalde. Familie Lehmann profitierte vor allem davon, dass die Eltern von Simon Lehmann früher aktiv geschwommen sind und für die Familienstaffel wieder ins Becken gesprungen sind. 

Steffen Lenz schaut jetzt schon auf die nächsten Vereinsmeisterschaften voraus: „Mit diesem Team freue ich mich schon auf die nächste Veranstaltung.“ Einige Leistungsschwimmer der Riemerlinger Haie haben sich für die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften vom 28. Mai bis zum 1. Juni in Berlin qualifiziert. Der Abteilungsleiter wünscht den Aktiven „das nötig Quentchen Glück, um die eine oder andere Medaille für die Riemerlinger Haie mit nach Hause zu bringen“. 

Protokoll 

Pinguincup  

Weiblich 

2013: Victoria Lucht 

2012: Annika Zorn 

2011: Sophia Hofmann 

2010: Laura Gülzow 

Männlich 

2013: Miguel Alcalde 

2012: Jayden Jellbauer 

2011: Niklas Luber 

2010: Jan Dziwura 

Pokalwertung

Weiblich 

2009: Mathilda Wery 

2008: Charlotte Nilsson 

2007: Anna Dinkel 

2006: Lenz Jette 

2005: Nejla Cesko

2004: Mara Sokac 

2003: Carolin Seeger 

2002: Alina Hermeking 

Juniorinnen: Sina Wappenschmidt 

AK 20: Amna Hasanbegovic 

Männlich 

2009: Matteo Valtorta 

2008: Simon Lehmann 

2007: Christoph Höllriegel 

2006: Gregor Bechold 

2005: Elias Pic 

2004: Timo Gülzow

2003: Luis Ligtvoet 

Junioren: Adrien Cara 

AK 20: Steffen Büttner 

AK 25: Francesco Montanari 

AK 35: Andreas Polland 

 

Die Schwimmabteilung des TSV Hohenbrunn-Riemerlings bedankt sich für die Unterstützung und die gelungenen Sparkassen-Vereinsmeisterschaften.

Zum Seitenanfang